Neu: Das Hessische Äppelquartett

Das Quartettspiel mit 32 hessischen Äpfeln
 
Heutige Anforderungen an den Obstbau haben dazu geführt, dass die einstige Apfelvielfalt immer geringer wird. Der Handel bietet oft nur noch ein Standartsortiment von wenigen Sorten an. Dabei sind es gerade die sogenannten "alten" Sorten, die vergleichsweise gesünder sind und dazu eine höhere geschmackliche Vielfalt bieten. Mit diesem Äppel-Quartett möchten die Erschaffer sich für die Vielfalt der Sorten und deren Erhalt einsetzen.
Entwickelt von Ottfried Schreiter, Boris Borm und Hubert Gloss (www.allesgude.de), unterstützt von Steffen Kahl vom Hessischen Pomologenverein und Mitarbeiter der Schlaraffenburger Streuobstagentur.


Schlaraffenburger Apfelernte 2018

Die Schlaraffenburger Apfelernte 2018 war die umfangreichste seit Beginn des Projektes im Jahr 2002. Es wurden insgesamt 960 Tonnen Kelterobst von den 144 Vertragspartnern angenommen. Zum Vergleich: In 2017 waren es gerade mal 10 % davon nämlich 95 Tonnen. Das hatte dazu geführt, dass wir Produkte teilweise einstellen mussten, da wir nicht genug Rohware hatten. Nun sind alle Tanklager wieder prall gefüllt und fast alle Produkte wieder verfügbar.



Kooperation mit Grünland Spessart - regionale Lebensmittel

Eine artenreiche Kulturlandschaft will gepflegt werden. Dabei gehen die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen mit der artgerechten Haltung und Versorgung von Weidevieh mit heimischen Futtermitteln Hand in Hand.

Die Kooperation mit Grünland Spessart - Mitgliedern funktioniert dabei auf verschiedenen Ebenen:



Piccolo rechtzeitig zum Fest wieder erhältlich

        

Unser Piccolo ist wieder erhältlich - darauf stoßen wir mit Ihnen an!

Nach einer langen "Durststrecke" konnten wir in diesem Herbst endlich wieder unseren Piccolo produzieren lassen.

Er steht Ihnen nun ebenso wie unser Apfelsecco in der 0,75 Liter Flasche für die Weihnachts- und Silvestertage zum Anstoßen zur Verfügung.

Sie erhalten den Piccolo nach Stand vom 20.12.18 bei folgenden Händlern:



Schlaraffenburger ist wieder zum UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet worden

Liebe Streuobstfreunde.

das Schlaraffenburger Streuobstprojekt wurde durch die Fachjury der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgewählt! Diese Auszeichnung wird für Projekte verliehen, die sich besonders für eine nachhaltige Nutzung und den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen. Wir freuen uns sehr über diese Wertschätzung des Projekts, das sich mit vielfältigen Aktivitäten für den Schutz der heimischen Streuobstwiesen einsetzt.



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du