Süddeutsche Streuobsttage 2017 am Bayerischen Untermain

Dieses Jahr wurden die Süddeutschen Streuobsttage vom 23. April bis 08. Mai 2016 im Freilichtmuseum in Bad Sobernheim eröffnet. Regionalmanager Markus Seibel und Schlaraffenburger Projektleiter Alexander Vorbeck übernahmen dort den Staffelstab für das kommende Jahr, in dem die Eröffnung der Streuobsttage am bayerischen Untermain stattfinden soll.



Es ist Schnittsaison...

... der ideale Zeitpunkt, um Obstbäume zu schneiden.



Neues Produkt: Apfelchips

Für unsere Apfelchips werden nur Äpfel aus Streuobstwiesen der Region Aschaffenburg verwendet, die nach Bioland-Kriterien bewirtschaftet werden. Dabei werden altbewährte heimische Sorten, wie z.B. Brettacher, Blenheimer und Bohnapfel eingesetzt. Die Herstellung erfolgt im Antoniusheim in Fulda und bietet menschen mit Beeinträchtigungen sinnvolle Arbeit.



Neues Produkt: Quittenwein

Die Quitte führt in unseren Streuobstwiesen leider (noch) ein Schattendasein. Dies soll sich künftig ändern. Erstmals haben wir im Erntejahr 2015 eine nennenswerte Menge an Quitten verarbeiten können. Diese wurden zu einem leckeren Quittensaft gekeltert. Aus einem Teil des Satftes haben wir einen Quittenwein vergoren. Die Quitte mit ihrem frischen und fruchtigen Aroma verleiht dem halbtrockenen Schlaraffenburger Quittenwein seinen ausdrucksvollen Charakter. Dieser wird durch die Zugabe von Äpfeln und Mollebusch-Birnen zu einem vollmundigen Geschmackserlebnis abgerundet.

Genießen Sie ihn gut gekühlt.

 



Ernteaktionen mit Asylbewerbern

Wir Schlaraffenburger engagieren uns! In diesem Jahr boten wir verschiedenen Gemeinden an, Asylbewerbern das Thema Streuobst näher zu bringen und mit Hilfe von gemeinsamen Ernteaktionen einen kleinen Beitrag zur Integration zu leisten.



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du