Die Öppelsammler in Mönchberg

Viele alte Bäume (Hochstämme) auf der Mönchberger Flur werden nicht mehr regelmäßig geleert, weil die Eigentümer keine Verwendung für die Früchte haben und die Arbeit zu mühsam ist. Die Früchte sehen aber zum Anbeißen aus oder sind doch gutes Kelterobst. Damit musste man doch Erbarmen haben. Da kam Burkard Bösel, dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, eine Idee.

Gemeinsam mit Hermine Miltenberger trommelte er Freiwilige zusammen, die di everwaisten Apfelbäume beernten. Der Erlös der Aktion kommt der Sanierung der Kirche zugute. Seit 2011 werden Streuobstwiesen in Mönchberg über das Schlaraffenburger Projekt nach Bioland Kriterien zertifiziert, mittlerweile sind 270 Apfelbäume auf 13 Flächen im Schlaraffenburger Projekt gemeldet. So können sich die Mönchberger über deutlich bessere Preise freuen. Erntemengen: 2011: 8to, 2012: 13,6 to, 2013: 5 to; 2014: 13 to

Bitte lesen sie hier weiter: Die Öppelsammler

 

 



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.