Projektteilnehmer

Mittlerweile gibt es über 160 Schlaraffenburger Projektteilnehmer. Von Wörth am Main bis Alzenau, von der Einzelperson bis zur Großfamilie, von der Jugendgruppe bis zum 80-jährigen. Manche bringen einen Sack Äpfel, andere einen ganzen Kipper voll.  Bei uns sind alle dabei, die Spaß an der Bewirtschaftung von Streuobstwiesen haben und dafür einen fairen Preis erhalten wollen.



Agenda 21-Preis geht an die Schlaraffenburger Familien Weigand und Kral

Am Freitag, 23. Juni, wurde der Aschaffenburger Nachhaltigkeitspreis, der Agenda-21-Preis, im Bachsaal des Jugendkulturzentrums (JUKUZ), zum 17. Mal verliehen. Preisträger waren die GESTA (Gesellschaftliche Teilhabe für alle e.V) und die Familien Weigand und Kral aus Obernau.

Oberbürgermeister Klaus Herzog überreichte die Urkunde an die Familien für ihr besonderes ökologisches und soziales Engagement für die Streuobstwiesen in Obernau. Die Familien sind Schlaraffenburger Projektteilnehmer der ersten Stunde und seit Beginn des Projektes im Jahre 2002 dabei. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.



Liefermengenrekord 2017

Die Schlaraffenburger Teilnehmer Sabine und Karl Wenzel wurden dieses Jahr für die geringste Liefermenge von 45 kg ausgezeichnet.

Größer, schneller, weiter, mehr! In unserer Leistungsgesellschaft zählen Rekorde. Bei der Schlaraffenburger Apfelernte dieses Jahr war das nicht so. Die meisten Teilnehmer hatten die schlechteste Ernte seit langem. Dennoch haben sich viele treue Schlaraffenburger die Mühe gemacht, diese wenigen Äpfel zusammen zu klauben und zur Annahmestelle zu bringen, wohlwissend, dass wir froh um jeden Apfel waren, der ins Silo kommt.



Die Öppelsammler in Mönchberg

Viele alte Bäume (Hochstämme) auf der Mönchberger Flur werden nicht mehr regelmäßig geleert, weil die Eigentümer keine Verwendung für die Früchte haben und die Arbeit zu mühsam ist. Die Früchte sehen aber zum Anbeißen aus oder sind doch gutes Kelterobst. Damit musste man doch Erbarmen haben. Da kam Burkard Bösel, dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, eine Idee.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.