Streuobstaktionsplan Goldbach

 

 Streuobstwiese an der "Wildseite" vor und nach der Sanierung

Der Landschaftspflegeverband Aschaffenburg hat im Jahr 2013 gemeinsam mit lokalen Akteuren für Goldbach als Modellgemeinde einen „Streuobstaktionsplan“ entwickelt. Das Ziel war Streuobstbewirtschafter bei Ihrer Arbeit zu unterstützen und brachgefallene Obstwiesen wieder in Pflege zu bringen. Am 8.9.17 berichtete Projektleiter Alexander Vorbeck im Goldbacher Gemeinderat über den Zwischenstand des Streuobstaktionsplanes Goldbach. In Goldbach kooperiert das Schlaraffenburger Projekt sehr eng mit dem Landschaftspflegeverband Aschaffenburg und dem Markt Goldbach. Der Streuobstaktionsplan wurde in Goldbach 2013 als Modellprojekt gestartet. Seitdem wurden in Goldbach 10,8 ha Streuobst freigestellt und 284 Obstbäume geschnitten.



Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du