Handwerkliche Apfelweinkultur ist Immaterielles Kulturerbe

Wir freuen uns! Seit 9. März 2022 steht nach den extensiv bewirtschafteten Streuobstwiesen selbst nun auch die handwerkliche Apfelweinkultur auf der UNESCO-Liste der Immateriellen Kulturerbe.

Die handwerkliche Apfelweinkultur verbindet die Bewirtschaftung heimischer Streuobstwiesen mit dem Können und den Bräuchen rund um unser Stöffche.

Gestellt wurde der Antrag bereits 2018 von einer Trägergemeinschaft, der auch die Schlaraffenburger angehören. Darüberhinaus federführend die Agenda Gruppe für Landschaftsschutz und Landschaftspflege aus Friedrichsdorf und Jörg Stier, Geschäftsführer der Bischemer Familienkelterei Stier und Vorsitzender des Vereins Apfelwein-Centrum Hessen (ACH) sowie

- LOGL Hessen e.V., Landesverband Hessen für Obstbau, Garten und Landschaftspflege e.V.

 

 

Bei Facebook

Newsletter abonnieren

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!

Erläuterungstafel KULAP

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.