Schlaraffenburger Teilnehmer pflanzen 250 Obstbäume

Sabine Kauffmann von der Stiftung natur mensch kultur übergibt am 19.11.19 einen Scheck über 5.000 € an den Schlaraffenburger Projektleiter Alexander Vorbeck. Vorher hatten sie gemeinsam eine fränkische Hauszwetsche auf dem Grundstück des Bioverlages in Aschaffenburg Nilkheim gepflanzt.

Mit finanzieller Unterstützung der Stiftung natur mensch kultur wurden Anfang November etwa 250 Obstbäume an die Schlaraffenburger Teilnehmer zur Pflanzung auf ihren Obstwiesen ausgegeben, um den langfristigen Erhalt der Bestände zu sichern.

Die Bäume wurden mit Pfosten, Verbissschutz und Kokosstrick zum halben Preis an insgesamt 40 Teilnehmer des Schlaraffenburger Streuobstprojektes abgegeben und werden auf Obstwiesen am Bayerischen Untermain gepflanzt. Die hochstämmigen Obstbäume mit verschiedenen alten Obstsorten kamen von einer Bioland-Baumschule, da das Schlaraffenburger Streuobstprojekt der Biokontrolle unterliegt und auf den Flächen auch nur Bio-Pflanzware verwendet werden darf. Die Nachpflanzungen tragen dazu bei den überalterten Obstbaumbestand zu verjüngen. Mit den bereits bestehenden 12.000 Obstbäumen von 160 Schlaraffenburger Streuobstbesitzern am Bayerischen Untermain bilden sie ein Netzwerk von gepflegten Obstwiesen in den Landkreisen Aschaffenburg, Miltenberg und der Stadt Aschaffenburg.

 


Vorbereitung der Baumausgabe durch Steffen Kahl und Birgit Gemmecker

 

Das ist auch der Grund für die Unterstützung der Stiftung natur mensch kultur in Höhe von 5.000 € sagt Sabine Kauffmann von der Stiftung: „Wir freuen uns, dass wir mit zum Erhalt der Streuobstwiesen beitragen und somit die Vielfalt in unserer Region fördern können“, so Sabine Kauffmann von der Stiftung, die Miteigentümerin des bio verlag in Aschaffenburg ist.  Die gemeinnützige Stiftung wurde im Jahr 2001 gegründet. Seitdem trägt sie dazu bei, ambitionierte Projekte im Bereich Bildung und Erziehung sowie im Umweltschutz zu fördern. In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Akteuren setzt die Stiftung eigene Projekte um und beteiligt sich an Kooperationsprojekten von Partnern. Dies sind beispielsweise „Eirene“ oder die „Grüne Liga“. Gemäß Stiftungsauftrag werden regional in Aschaffenburg/ Bayern das Engagement, die Forschung und das Wissen im Umwelt- und Naturschutz sowie Angebote im Bereich der Persönlichkeitsbildung gefördert. Mitwirkend an internationalenProjekten hat natur mensch kultur zum Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe für benachteiligte Menschen zu schaffen und damit für Nachhaltigkeit auf ökologischer, ökonomischer, sozialer und kultureller Ebene zu sorgen. Näheres dazu unter: www.natur-mensch-kultur.de.

 



Bei Facebook

Newsletter abonnieren

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!

Erläuterungstafel KULAP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.