Willkommen bei Schlaraffenburger - Dafür stehen wir!

Das Schlaraffenburger Streuobstprojekt ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg  und der Stadt Alzenau und hat das Ziel, unsere Streuobstwiesen durch eine wirtschaftliche Nutzung zu erhalten. Die ökologische Bewirtschaftung sichert die Artenvielfalt und eine abwechslungsreiche Landschaft. Aus dem frischen Bioland-Obst entsteht ein urgesunder Saft.
Der "Schlaraffenburger Apfelsaft" steht für mehr Lebensqualität am Bayerischen Untermain.

 



Unser neuestes "Stöffche" ist da: der Apfel-Sherry

Unser neuer Apfelsherry ist ein weiterer Beweis dafür, wie vielseitig man unsere heimischen Äpfel verwenden kann. In ihm verbindet sich das heiße Temperament der Spanier mit dem kräfigen Charakter der  Streuobstäpfel. Auslöser für die neue Streuobst-Delikatesse war Eva, die spanische Frau von Projektleiter Alexander Vorbeck, die sich ein Stück ihrer Heimat nach Hause holen wollte ;)... Liebe geht halt durch den Magen! Den neuen Apfel-Dessertwein können Sie bei uns am kommenden Sonntag, 24.10. in Aschaffenburg auf dem Ökomarkt probieren.



Neueröffnung des Restaurant "Tabula Rasa" in Aschaffenburg

Am 4.9.17 eröffnete das Restaurant "Tabula Rasa" in Aschaffenburg in der Auhofstraße 2. Wir waren dort und können bestätigen, das Essen schmeckt sehr lecker! In der einsehbaren Küche werden vor allem regionale und Bio-Lebensmittel verwendet. Weitere Informationen hier: Tabula Rasa



Für Hummeln und Wildbienen: "Aschaffenburg summt"

Für Hummeln und Wildbienen und alles, was dazu gehört, möchte der LBV sich einsetzen. Insbesondere in Städten ist jeder Blühstreifen wichtig für die Insekten, deren Zahlen seit Jahren drastisch zurückgehen.

Die Initiative „Deutschland summt" hilft den teilnehmenden Städten, dass bestäubenden Insekten wie z.B. Wildbienen, Hummeln und Honigbienen, mehr Aufmerksamkeit zukommt und konkrete Maßnahmen umgesetzt werden. Nun wird auch Aschaffenburg dabei sein - viele Aktionen sind geplant, um den Schutz der Bestäuber sicherzustellen und das Thema Stadt-Natur bekannter zu machen.



Neue Apfelweinhäcke in Haibach - verlängerte Öffnungszeiten

Hier eine Nachricht von der Apfelweinhäcke in Haibach:

Liebe Freunde des Apfelweins,
zunächst einmal möchten wir uns für die durchweg positive Resonanz bezüglich unserer Häcke ganz herzlich bedanken.
Dies ist auch Motivation jetzt zum zweiten Mal zu öffnen - ab Donnerstag, den 14.09.2017 bis zum 03.10.2017, jeweils
ab 16.00 Uhr, die ganze Woche(n) ohne Unterbrechungen.